gato por liebre

...now browsing by tag

 
 

Chilifte aus China

Friday, March 18th, 2011

Meine Freunde wissen, dass ich hier etwa 50km vom Skigebiet Termas de Chillán entfernt wohne. Viel auf der Piste war ich in den letzten Jahren nicht, erst fehlte die Zeit, dann schmerzte der Rücken usf. Als ich das letzte Mal oben war, waren auch viele Lifte ausser Betrieb. Das sollte sich eigentlich mit dem neuen Betreiber ändern. Das Skigebiet ist nämlich im Besitz der Stadt Chillán, die es dann an einen Konzessionär verpachtet. In einem nicht ganz durchsichtigen Verfahren wurde vor zwei Jahren eine neue Betreibergesellschaft gefunden, die das Skigebiet mitsamt Hotels und Schwimmbädern nun für 30 Jahre nutzen darf. Seit im letzten Winter häufig die Lifte ausfielen und einmal Skifahrer stundenlang in der Höhe festsassen, wurde viel Kritik an deren Praktiken laut. Im Mittelpunkt steht dabei, dass die neuen Lifte laut Pachtvertrag neu angeschafft und von einem renommierten Hersteller sein müssen. Installiert wurden und werden aber offensichtlich gebraucht erstandene Lifte aus unklarer Quelle. Zu dem ganzen Thema gibt es jetzt eine kleine Fernsehdokumentation. Der Titel spielt auf den Lift-Betrug an: ‘Gato por liebre’ heisst soviel wie ‘eine Katze als Hasen verkaufen’, so wie ein X für ein U vormachen.

Den Franzosen, der das Hotel Mi Lodge betreibt und der im Film interviewt wird, kenne ich auch ein wenig. Die Expatriates hier stecken zusammen, wie überall. Bertrand hat ein kleines Teleskop und am Mittwoch sind wir zum Sternegucken eingeladen.